Homebridge auf Raspberry Pi installieren: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung

David Vierkötter am 03.03.2024 | Beitrags-ID: 24 0 Kommentare

Homebridge ist eine leichte NodeJS-Serveranwendung, die die Verbindung nicht-HomeKit-fähiger Smart-Home-Geräte mit Apple HomeKit ermöglicht. Diese Anleitung führt durch den Prozess der Installation und Konfiguration von Homebridge auf einem Raspberry Pi.

Voraussetzungen

Vor Beginn der Installation müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  1. Einen Raspberry Pi mit Raspberry Pi OS installiert.
  2. Eine Internetverbindung.
  3. Zugriff auf den Raspberry Pi über Terminal oder SSH.

Schritt 1: Node.js und npm installieren

Node.js ist eine Laufzeitumgebung für JavaScript, die das Ausführen von Homebridge auf dem Raspberry Pi ermöglicht. npm ist der Node Package Manager, der die Installation von Paketen ermöglicht. Durch Ausführung folgender Befehle im Terminal wird die neueste Version von Node.js und npm installiert:

curl -sL https://deb.nodesource.com/setup_14.x | sudo -E bash -

sudo apt-get install -y nodejs

Schritt 2: Homebridge installieren

Mit der Installation von Node.js und npm lässt sich Homebridge sowie das Homebridge Config UI X-Plugin installieren. Dieses Plugin stellt eine webbasierte Benutzeroberfläche für die Verwaltung der Homebridge-Installation zur Verfügung. Folgende Befehle sind auszuführen:

sudo npm install -g --unsafe-perm homebridge homebridge-config-ui-x 

Schritt 3: Homebridge als Dienst einrichten

Zur Sicherstellung, dass Homebridge automatisch beim Booten des Raspberry Pi startet, ist folgender Befehl auszuführen:

sudo hb-service install --user homebridge 

Schritt 4: Zugriff auf Homebridge UI

Nach der Installation ist der Zugriff auf die Homebridge-Web-Oberfläche möglich, indem im Webbrowser die IP-Adresse des Raspberry Pi gefolgt von Port :8581 aufgerufen wird, z.B. http://raspberry-pi-ip:8581.

Standard-Benutzername und Passwort sind:

  • Benutzername: admin
  • Passwort: admin

Schritt 5: Homebridge in HomeKit hinzufügen

Durch Öffnen der Home-App auf einem iOS-Gerät und Tippen auf "Zubehör hinzufügen" lässt sich Homebridge dem HomeKit-Netzwerk hinzufügen. Der in der Homebridge UI angezeigte QR-Code kann gescannt oder der HomeKit-Setup-Code manuell eingegeben werden.

Fazit

Nach Abschluss der Installation ist die Steuerung nicht-HomeKit-fähiger Geräte über die Home-App auf iPhone oder iPad möglich.

Warum KMU auf Homepage-Baukästen verzichten und eine professionelle Webagentur wählen sollten

In der digitalen Ära ist eine professionelle Online-Präsenz für kleine bis mittelständische...

Die Rolle von Unternehmensübernahmen in der Spieleindustrie: Der Fall Bethesda und Blizzard

In der dynamischen Welt der Spieleindustrie spielen Unternehmensübernahmen eine entscheidende Rolle...

IndexNow: Die Zukunft des SEO-Indexierungsprozesses

In der Welt des SEO (Suchmaschinenoptimierung) dreht sich alles darum, sicherzustellen, dass...
captcha
Homebridge ist eine leichte NodeJS-Serveranwendung, die die Verbindung nicht-HomeKit-fähiger...
0 Kommentare